Anatoli Timoschtschuk möchte sich mit dem UEFA-Cup-Sieg von seinem Verein Zenith St. Petersburg in Richtung Bayern München verabschieden.

"Das wünsche ich mit wirklich sehr. Ich will mit dem Cup zu den Bayern kommen", so Timoschtschuk im Sport1.de-Interview.

Entsprechend verschwendet der Russe derzeit noch keinen Gedanken an seinen voraussichtlich neuen Klub: "Ich konzentriere mich im Moment vor allem auf Zenit, weil der offizielle Vollzug über den Wechsel durch die Vereine noch immer aussteht."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel