DOSB-Präsident Thomas Bach hat in der Doping-Affäre um 1899 Hoffenheim dessen Trainer Ralf Rangnick kritisiert und darüber hinaus Teilen der Bundesliga in diesem Zusammenhang Nachholbedarf bescheinigt.

"Dass Herr Rangnick das Thema heruntergespielt hat, zeigt mir, dass er noch nicht verinnerlicht hat, was der Kampf gegen Doping für die Glaubwürdigkeit des Fußballs bedeutet", so Bachs Kritik. Dies sei ein Indiz für ein "mangelndes Bewusstsein" beim Problem Doping.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel