Eintracht Frankfurt hat angekündigt, in der kommenden Saison eine Million Euro bei Spielergehältern sparen zu wollen.

Ob die Einsparung durch Veränderungen im Kader oder, wie Dietmar Hopp es fordert, Gehaltkürzungen zustande kommt, ist nicht bekannt.

"Die Spielergehälter sind zu hoch. Wenn die Krise länger anhält, werden sie sinken müssen", hatte Hoffenheims Mäzen der "Bild" gesagt.

"Ich kann mir vorstellen, dass sich die Finanzkrise beim Dauerkarten-Verkauf für die nächste Saison auswirken wird", fürchtet Hopp Einnahmerückgänge.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel