Andreas Ibertsberger und Christoph Janker von 1899 Hoffenheim gehen straffrei aus der Dopingtest-Affäre hervor.

Der Kontrollausschuss des DFB stellte das Verfahren gegen die beiden Profis vorläufig ein. Janker und Ibertsberger hätten nicht schuldhaft gehandelt, heißt es in der Begründung.

Allerdings wird Anklage gegen Hoffenheim und den Dopingbeauftragten des Klubs, Peter Geigle, beim DFB-Sportgericht erhoben.

Im schlimmsten Fall droht Hoffenheim eine Geldstrafe von bis zu 150.000 Euro und die Aberkennung von Punkten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel