Matthias Sammer hat Gareth Bales Wechsel von Tottenham zu Real Madrid kommentiert und auch die kolportierte Transfersumme von 100 Millionen Euro eingeordnet.

"Rational ist das überhaupt nicht zu erklären", sagte der Sportvorstand des FC Bayern bei der "Munich Talk Night" und fügte an: "Egoistisch sage ich aber, ehe das Geld woanders hin geht, bin ich froh, dass es im Fußball bleibt. Damit kommt Bewegung in den Markt, Gelder werden dem Markt zur Verfügung gestellt."

Ob sich das Geschäft aus Sicht von Real Madrid lohne, wollte Sammer final nicht einschätzen, sagte aber: "Es gibt eine gewisse Refinanzierung über Trikots, Merchandising und so weiter, doch es gibt ein ganz klares Risiko zu Lasten Real Madrids."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel