Kevin-Prince Boateng haben die Aussagen von Jürgen Klopp nach seinem Wechsel zu Schalke 04 verwundert.

"Viele fanden es lustig - ich nicht. Auch wenn Kloppo und ich ein gutes Verhältnis haben. Von mir kommt da kein schlechtes Wort über ihn, aber über diese PK bin ich verwundert", sagte Boateng in der "Sport Bild".

Klopp hatte auf einer Pressekonferenz am Freitag zum Boateng-Transfer scherzhaft gemeint: "Ich bin echt überrascht. Um 11.01 Uhr hab' ich Boateng geschrieben: ,Warum Schalke?!' Mit acht Fragezeichen! Aber zurück kam nichts. Er war ein guter Typ. Bis heute Morgen."

Der Deutsch-Ghanaer hatte unter Klopp 2009 bei Borussia Dortmund gespielt.

Außerdem verriet der 26-Jährige, dass ihn Milan-Patron Silvio Berlusconi nach seinem Wechsel angerufen hatte:

"Er sagte mir in dem 20-minütigen Gespräch, dass er sehr traurig sei, dass ich gehen will. Er hätte mich gerne behalten. Er ist super, ein offener Typ, ein Herzensmensch."

Boateng war vergangene Woche für etwa 12 Millionen Euro vom AC Mailand zu den Königsblauen gewechselt.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel