Nationalspieler Bastian Schweinsteiger kann nach seiner Verletzung am rechten Sprunggelenk weiterhin nur eingeschränkt trainieren.

"Ich hoffe, dass es nächste Woche besser ist, dass ich dann mehr machen kann", sagte der Mittelfeldstar von Rekordmeister Bayern München dem vereinseigenen "fcb.tv". Vorerst muss sich der 29-Jährige im Einzeltraining mit Fahrradfahren und Stabilisationsübungen begnügen.

Schweinsteiger hatte die Gelenkstauchung und Kapselzerrung im Ligaspiel beim SC Freiburg (1:1) erlitten und daraufhin das Spiel um den europäischen Supercup gegen den FC Chelsea (2:2 n.V., 5:4 im Elfmeterschießen) verpasst. Auch für die WM-Qualifikationsspiele der DFB-Auswahl gegen Österreich am Freitag in München (20.45 Uhr) und auf den Färöern am 10. September hatte Schweinsteiger absagen müssen.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel