Seit 2008 ist Jürgen Klopp bei Borussia Dortmund als Trainer im Amt. Unter ihm wurden die Schwarz-Gelben zwei Mal Deutscher Meister und ein Mal DFB-Pokalsieger.

Geht es nach Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke soll diese Erfolgsstory noch lange fortgesetzt werden. Eine vorzeitige Trennung von Klopp käme für Watzke dabei nicht infrage.

"Ich würde niemals Jürgen Klopp entlassen. Niemals. Nie", betonte Watzke im "kicker".

Der 46 Jahre alte Coach besitzt beim BVB einen Vertrag bis 2016. Und Watzke denkt bereits an eine Verlängerung.

"Jürgen wäre 2016 acht Jahre bei uns, das ist sehr lang", sagt Watzke. "Aber er hat sich kein bisschen verschlissen, das muss man ganz klar sagen. Von daher ist ganz klar, dass wir immer daran interessiert sind, mit Jürgen weiterzumachen."

Unabhängig von den Vertragsverhandlungen mit Joachim Löw und dessen Abschneiden bei der WM 2014 in Brasilien ist Klopp auch kein Kandidat auf den Bundestrainer-Posten.

"Dass Jürgen 2014 nicht als Bundestrainer zur Verfügung stehen würde, ist klar. Egal, was in Brasilien passiert. Das ist besprochen", sagte Watzke. "Ich glaube, mit Mitte 40 ist Bundestrainer für ihn überhaupt kein Thema."

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel