Trainer Thorsten Fink vom Bundesligisten Hamburger SV hat die aussortierten Michael Mancienne (25) und Slobodan Rajkovic (24) endgültig begnadigt.

"Sie haben sich ja nichts zuschulden kommen lassen", sagte der 45-Jährige der "Bild"-Zeitung. Zuvor hatte Sportdirektor Oliver Kreuzer eine dauerhafte Rückkehr der Innenverteidiger in den Profi-Kader ausgeschlossen.

"Falls sie bis zum Ende der Transferfrist am 2. September keinen neuen Klub haben, gibt's für sie keinen Weg zurück. Das würde ich stoppen", hatte der 47-Jährige gesagt.

Fink kontaktierte Kreuzer nun in dessen Urlaub per E-Mail. "Oliver hat mir geantwortet, er habe zwar immer was anderes kommuniziert. Aber wenn ich das will, wird das auch so gemacht", sagte Fink.

Die beiden Mittelfeldspieler Robert Tesche und Gojko Kacar, die nur noch mit der U23 trainieren dürfen, haben weiterhin keine Zukunft an der Elbe.

Alle Infos zur Bundesliga finden Sie hier

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel