Werder Bremen muss im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag auf Mittelfeldspieler Zlatko Junuzovic verzichten. Der österreichische Nationalspieler fällt wegen einer Stressreaktion im unteren Fußbereich zwei bis drei Wochen aus.

"Der Ausfall tut weh. Zladdi ist mein wichtigster Pressingspieler und hat eine tolle Mentalität", sagte Werder-Trainer Robin Dutt am Donnerstag. Kapitän Clemens Fritz und Aleksandar Ignjovski sind dagegen wieder fit.

Sein Debüt für die Grün-Weißen könnte am Samstag Neuzugang Santiago Garcia geben.

Der argentinische Linksverteidiger machte im Training einen guten Eindruck.

"Die Länderspielpause hat gut getan, um ihn an die taktischen Abläufe zu gewöhnen", sagte Dutt: "Er ist sehr engagiert und will vieles wissen." Garcia werde auf jeden Fall im Kader sein und habe "realistische Chancen, in der Startelf zu stehen".

Werder hat den 25-Jährigen für ein Jahr vom chilenischen Klub Rangers de Talca ausgeliehen.

Dutt warnte bei der Pressekonferenz zwar vor den Qualitäten der Eintracht, nahm seine Mannschaft aber auch in die Pflicht.

"Frankfurt wird auch in diesem Jahr um die internationalen Plätze spielen, trotzdem haben wir das Ziel, zu Hause zu Null gegen sie zu gewinnen", sagte der 48-Jährige.

Hier gibt's alle News zur Bundesliga.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel