Mainz-Trainer Thomas Tuchel hat seinem ehemaligen Schützling Adam Szalai vor dem Punktspiel am Samstag gegen Schalke 04 die Illusion von einem warmherzigen Empfang an der alten Wirkungsstätte geraubt.

"Ich freue mich, ihn wiederzusehen. Es muss ihm aber klar sein, dass er nichts geschenkt bekommt", sagte Tuchel.

Der ungarische Angreifer Szalai war vor der Saison für acht Millionen Euro von den Rheinhessen zu den Königsblauen gewechselt.

Auch die Schalker Roman Neustädter und Christian Fuchs haben eine Mainzer Vergangenheit.

Umgekehrt verhält es sich mit dem Mainzer Christoph Moritz. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler, der im Sommer von Schalke zum FSV kam, steht vor seinem Debüt im Mainzer Trikot.

"Seine Chancen sind gut", äußerte Tuchel, der auf Niki Zimling, Julian Koch, Shawn Parker und Niko Bungert verzichten muss.

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel