Wolfgang Holzhäuser hat rund zwei Wochen vor dem Ende seiner Amtszeit als Geschäftsführer noch einmal eine fehlende bundesweite Anerkennung für die Leistung von Bayer 04 Leverkusen beklagt.

"Dennoch haben wir unser Niveau über Jahre hinweg gehalten, obwohl andere Klubs ganz andere Möglichkeiten haben", sagte er in einem Interview der "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Holzhäuser, der sich zum Monatsende von seinem Posten bei dem Bundesligisten zurückziehen wird, wies auch darauf hin, dass die Werkself finanziell nicht in der gleichen Liga spielt wie andere Teams im deutschen Oberhaus.

"Die Bayer AG stellt uns ansprechende Mittel zur Verfügung. Das ist eine gute Basis, aber es reicht nicht, um finanziell mit Bayern, Dortmund, Schalke oder Wolfsburg mitzuhalten", erklärte Holzhäuser.

Dort würden große Unternehmen ein Vielfaches von dem investieren, was der Tabellendritte der vergangenen Saison bekommt.

Hier gibt's alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel