Eintracht Braunschweig hat mit einem 1:1 (0:1) gegen den 1. FC Nürnberg seinen ersten Punkt in dieser Bundesliga-Saison erkämpft.

Der Aufsteiger feierte nach einer leidenschaftlichen Vorstellung den Zähler wie einen Sieg, der möglich und auch verdient gewesen wäre.

Nach dem 1:1 im Keller-Duell gegen den 1. FC Nürnberg bleiben die Niedersachsen dennoch Tabellenletzter, dem ebenfalls noch sieglosen Club hingegen blieb mit drei Punkten der ersehnte Befreiungsschlag verwehrt.

Adam Hlousek (28.) traf vor 22.507 Zuschauern für die wenig überzeugenden Franken, bei denen Neuzugang Makoto Hasebe sein Debüt feierte, zur schmeichelhaften Führung.

Omar Elabdellaoui (70.) erzielte den hochverdienten Ausgleich für die Gastgeber.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel