Interimstrainer Rodolfo Esteban Cardoso hat seine neue Aufgabe beim Hamburger SV mit viel Elan übernommen.

"Es ist klar, dass ich am Wochenende auf der Bank sitze", sagte der Argentinier bei seiner Präsentation als vorübergehender Cheftrainer der Norddeutschen am Dienstag.

Sportchef Oliver Kreuzer hatte kurz zuvor offengelassen, wer die Mannschaft in die Partie führen wird.

Cardoso weiter: "Mein Job ist es, die Mannschaft so gut wie möglich auf das Heimspiel gegen Werder Bremen vorzubereiten. Wir müssen gucken, wer jetzt mit dem Herzen und dem Kopf dabei ist."

Die Mannschaft müsse im Nordderby am Samstag brennen: "Es gibt etwas gutzumachen."

Der bisherige HSV-Amateurcoach wird die Profimannschaft des Klubs zusammen mit Jugendtrainer Otto Addo betreuen, bis ein Nachfolger für den am Dienstag entlassenen Thorsten Fink gefunden ist.

Cardoso, der als Profi sowohl für die Hamburger (1996-2004) als auch für die Grün-Weißen (Saison 1995/96) aktiv war, kennt sich als Feuerwehrmann aus.

Nach der Entlassung von Michael Oenning im September 2011 führte er die Hanseaten zum ersten Sieg der Saison, rückte nach der Verpflichtung Finks aber wieder ins zweite Glied.

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel