Keine Einigung zwischen Bayer Leverkusen und dem Insolvenzverwalter des ehemaligen Bayer-Trikotsponsors Teldafax:

Bei einem Gütetermin vor der 26. Zivilkammer des Kölner Landgerichts gab es keine Übereinkunft.

Ein Vergleich, wonach Bayer 7,26 Millionen Euro zurückzahlen sollte, wurde abgelehnt.

Die Landgerichtssprecherin Dorothea Heine bestätigte eine entsprechende Vorabmeldung des Kölner Express.

Teldafax war zwischen 2007 und 2011 Trikotwerbepartner der Rheinländer gewesen.

Knapp 16 Millionen Euro, die zwischen 2009 und 2011 gezahlt wurden, verlangt Insolvenzverwalter Biner Bähr zurück.

Angeblich soll Bayer über die finanziellen Probleme des Stromanbieters und die bevorstehende Insolvenz informiert gewesen sein.

Dies hatte Wolfgang Holzhäuser, Sprecher der Geschäftsführung der Bayer Fußball-GmbH, aber stets bestritten.

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel