Marcell Jansen vom Hamburger SV steht nach seinem Zehenbruch vor einem Comeback in der Startelf gegen Werder Bremen. Wegen des Ausfalls von Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier (Fußbruch) könnte Zhi Gin Lam im Nordderby am Samstag (15.30 Uhr) auf der rechten Seite der Viererkette spielen, Jansen auf seiner angestammten linken Seite.

"Er ist ein guter Spieler, mit ihm kann man rechnen", sagte Interimstrainer Rodolfo Cardoso am Donnerstag. Der 44-Jährige soll nach der Beurlaubung von Thorsten Fink übergangsweise mit Jugendcoach Otto Addo die Profis betreuen, danach aber zur U 23 des HSV zurückkehren.

Der Argentinier lobte das Team für den Eifer im Training, warnte aber vor Übermotivation. Am Mittwoch hatte sich neben Diekmeier auch Slobodan Rajkovic (Innenbandriss) verletzt.

"Emotionen gehören dazu, aber es war auch ein bisschen Pech dabei", sagte Cardoso, der nach dem 2:6 in Dortmund den Fokus auf eine bessere Defensivarbeit legt.

"Wir müssen stabiler werden, dann kann auch gegen Bremen etwas Positives rauskommen. Die Spieler müssen den Druck vergessen. Wenn du beim HSV bist, hast du den immer. Und besonders im Derby", betonte Cardoso, der als Profi sowohl in Hamburg als auch in Bremen spielte.

Hier gibt's alle Bundesliga-News

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel