Mit Trainer Bert van Marwijk scheint beim Hamburger SV alles klar. Doch dessen Wunsch-Assistent Andreas Möller steht bei den Hanseaten nicht so hoch im Kurs.

Im HSV-Aufsichtsrat gibt es für den ehemaligen Nationalspieler offenbar keine Zustimmung.

"Ich gehe nicht davon aus, dass Andreas Möller Co-Trainer beim HSV wird", sagte Aufsichtsrats-Chef Manfred Ertel im "NDR".

Möller hatte beim Niedrländer ein Trainer-Praktikum absolviert, als der in Dortmund unter Vertrag stand. Seitdem stehen beide in Kontakt.

Klar ist dagegen laut "Bild", dass Van Marwijk als Co-Trainer Roel Coumans von Fortuna Sittard holen wird und 1,4 Millionen Euro pro Jahr verdienen soll.

Der Vorstand der Hamburger will am Abend beim Aufsichtsrat eine Vorlage zur Abstimmung einreichen. Van Marwijk soll einen Vertrag bis 2015 erhalten.

"Ich gehe davon aus, dass der Aufsichtsrat eine Beschlussvorlage kriegen wird. Wir müssen ja den finanziellen Rahmen abnicken, nicht die sportliche Entscheidung", erklärte Ertel weiter.

Der Nachfolger des beurlaubten Thorsten Fink werde am Mittwoch da sein, berichtete der Aufrichtschef: "Davon gehe ich fest aus."

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel