Bayern Münchens Dante hat der Kritik von Sportvorstand Matthias Sammer widersprochen, wonach die Mannschaft in den Finals der Champions League und des DFB-Pokals nicht souverän genug aufgetreten sei.

Gegenüber der "Sport Bild" sagte der Verteidiger: "In einem Finale musst du nicht souverän spielen oder glänzen. Das sage ich immer. Wenn du gewonnen hast, dann ist es gut ? Punkt, tschüs!"

Der Brasilianer fügte hinzu: "Ein Finale muss man nur gewinnen, dann schreibt man Geschichte. Natürlich muss man immer selbstkritisch bleiben. Aber für mich ist es am Ende eines Finales letztlich egal, wie wir es gespielt haben: Hauptsache, ich habe den Pokal in der Hand!"

Hier gibt's alle News zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel