Werder Bremen will in Kürze wieder schwarze Zahlen schreiben. "Es kann zwar sein, dass es auch im nächsten Jahr noch nicht die schwarze Null sein wird - aber wir nähern uns ihr immer weiter an", sagte Werders Klubchef Klaus Filbry dem "Weser Kurier".

Bei der Jahreshauptversammlung in sechs Wochen muss Filbry aktuell noch einmal einen hohen Verlust bekanntgeben.

Erwartet werden etwa sechs bis acht Millionen Euro. "Wir haben zurzeit den Abschluss noch nicht vorliegen, aber es wird in etwa in diese Richtung gehen", bestätigte Filbry.

Hier gibt's alle News zum Fußball

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel