Borussia Dortmund plant im Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg wieder mit Marcel Schmelzer.

Der Linksverteidiger, der beim 2:0-Pokalsieg am Dienstag beim TSV 1860 München wegen einer Muskelverhärtung im Oberschenkel fehlte, kehrt in die Startelf zurück.

"Er kommt wieder", sagte BVB-Trainer Jürgen Klopp am Donnerstag in Dortmund. Auch Torhüter Roman Weidenfeller steht am Samstag gegen den Tabellenvorletzten wieder zwischen den Pfosten. Er musste in München Ersatzmann Mitch Langerak den Vortritt lassen.

Dafür fehlen dem Bundesligisten weiterhin die Dauerverletzten Lukasz Piszczek, Ilkay Gündogan und Sebastian Kehl.

Der SC Freiburg sei ein "sehr laufintensiver und sehr disziplinierter Gegner", erklärte Klopp. Der BVB hat die letzten sechs Liga-Partien gegen die Breisgauer allesamt gewonnen und dabei insgesamt 20 Tore erzielt.

Trotzdem mahnte Klopp: "Wer für Samstag ein Torfestival von uns erwartet, der hat sich die letzten Spiele der Freiburger nicht angeguckt, sondern hauptsächlich die Tabelle. Aber die sind deutlich stärker als ihr Tabellenplatz."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel