Der russische Erstligist Lokomotive Moskau hat Stürmer Kevin Kuranyi ein Millionen-Angebot unterbreitet, doch Bundesligist Schalke 04 lehnt einen Blitz-Transfer ab.

"Es hat ein Angebot gegeben, wir haben absagen müssen", sagte Kuranyis Berater Roger Wittmann am Dienstag.

Er habe mit Kuranyi über den möglichen Transfer gesprochen, sagte Wittmann. Die Anfrage bei Schalke sei aber abgelehnt worden.

Kuranyi, dessen Vertrag bei den Gelsenkirchenern noch bis 2010 Gültigkeit hat, sei nicht zu verkaufen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel