Erst an diesem Montag soll Hannover 96 Kenntnis über die Schwere der Verletzung seines Torjägers Mame Diouf erhalten.

Der Senegalese wird dann noch einmal genau untersucht. Das teilten die Niedersachsen am Sonntag mit.

Bei Diouf besteht der Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel.

Der Stürmer, der gerade erst von einer Fußblessur genesen war, verletzte sich am Samstag beim 0:2 in Leverkusen nach nur 19 Minuten Einsatzzeit erneut.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel