Überraschende Wende im Fall Jermaine Jones: Entgegen seiner ersten Ankündigung wird sich der Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 nun wohl doch keiner Meniskus-Operation unterziehen.

"Auf dem Weg zum Training. Operation? Nein. Schalke ist wichtiger im Moment", twitterte der US-Nationalspieler am Montagmorgen.

Jones war im Anschluss an das 3:3-Unentschieden der Schalker am vergangenen Samstag in Hoffenheim für das bevorstehende Champions-League-Spiel beim FC Basel (Dienstag, 20.45 Uhr) suspendiert worden.

Daraufhin hatte der 31-Jährige angekündigt, sich einer sofortigen Meniskus-OP unterziehen zu wollen. Diese würde eine rund sechswöchige Pause nach sich ziehen.

[tweet url="//twitter.com/Jermainejunior/statuses/384562709813297152"]

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel