Eintracht Frankfurts Mittelfeldspieler Tranquillo Barnetta hat grünes Licht für einen Einsatz im Europa-League-Gruppenspiel an diesem Donnerstag bei Apoel Nikosia gegeben.

"Mein Fuß ist zwar grün und blau, aber es ist nichts kaputt. Es ist ein bisschen schmerzhaft. Ich denke jedoch, es wird kein Problem", sagte Barnetta.

Der Schweizer Nationalspieler hatte am vergangenen Samstag beim 2:2 gegen den Hamburger SV "zwei Schläge" auf den Fuß bekommen und das Feld nach dem Abpfiff humpelnd verlassen.

Nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Girondins Bordeaux wollen die erstmals seit sieben Jahren wieder international vertretenen Hessen beim Meister Zyperns nachlegen.

"Wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen", meinte Abwehrspieler Bastian Oczipka.

Er freue sich riesig auf sein erstes Europa-League-Spiel, erklärte der 24-Jährige, der im ersten Gruppenspiel verletzt gefehlt hatte.

Über den Gegner, der am Wochenende zu einem 1:0-Sieg in Famagusta kam und nach vier Spieltagen mit sieben Punkten Tabellenvierter ist, wisse er nichts.

"Ich habe die Mannschaft noch nicht spielen sehen. Aber wir werden uns auf Video noch Szenen angucken, was die offensiven Stärken sind und wo sie Schwächen haben", erklärte Oczipka und fügte hinzu: "Wir werden topvorbereitet sein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel