Bei der Neuverhandlung des Grundlagenvertrags, der die Finanzströme zwischen DFL und DFB regelt, droht Ärger.

"Im Prinzip kaufen wir unsere eigenen Rechte vom DFB", bemängelt Karl-Heinz Rummenigge. Dass die Klubs 46 Jahre nach Gründung der Bundesliga immer noch an den DFB zahlen müssen, hält der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern und Mitglied im DFL-Arbeitskreis Grundlagenvertrag "juristisch für fragwürdig". Die Belastung der Klubs belaufe sich auf 15 bis 20 Mio. Euro.

"Der Preis ist einfach zu hoch", sagte Rummenigge der "Sport Bild".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel