Rafinha kehrte nach einem kurzen Abstecher in seine Heimat Brasilien zu Töchterchen Marie-Luiza wegen Klärung einiger Formalitäten hoch motiviert nach Gelsenkirchen zurück.

"Körperlich und vom Kopf her ist er voll da", freute sich Trainer Fred Rutten, der um den Einsatz von Abwehr-Chef Marcelo Bordon am Samstag in Wolfsburg bangt.

"Ich habe Schmerzen an der Patellasehne", so der Brasilianer, der zuletzt wegen eines Mittelhandbruchs pausieren musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel