Eintracht Frankfurt und der FSV Frankfurt haben in der Main-Metropole eine Auseinandersetzung über die Beflaggung in der WM-Arena entfacht. Dabei wirft der Zweitliga-Aufsteiger der Eintracht vor, Absprachen nicht eingehalten zu haben.

"Der Verein hat mit Bedauern zur Kenntnis genommen, dass Eintracht Frankfurt die Fahnen des FSV Frankfurt vor ihrem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin abgehängt hat", so der FSV in einer Pressemitteilung.

Trotz dieser Provokation will der Zweitligist bei seinen Heimspielen die Eintracht-Fahne hängen lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel