Die Verletzung von Miroslav Klose ist schwerer als angenommen. Der Stürmer des FC Bayern wird "operiert und fällt sechs bis acht Wochen aus", verriet Manager Uli Hoeneß der "SZ".

Damit kann der Nationalstürmer frühestens Ende April wieder mitwirken.

Der 30-Jährige war beim Spiel in Bochum nach 30 Minuten ohne Einwirkung eines Gegenspielers umgeknickt. Er sei in ein Loch im Rasen getreten, beschrieb Klose die Situation. Die Ärzte diagnostizierten einen Riss der Sehnenführung im rechten Sprunggelenk.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel