Borussia Mönchengladbach hat den Einspruch gegen die Wertung des Spiels gegen Hoffenheim vom 7. 2. zurückgezogen. Damit bleibt das 1:1 bestehen.

"Ich gehe davon aus, dass der Einspruch keine Erfolgsaussichten hat", hatte der Vorsitzende des DFB-Sportgerichts, Hans E. Lorenz, dem Einspruch von vornherein keine Chance auf Erfolg eingeräumt.

Die Mönchengladbacher hatten Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt, da nach der Partie die Hoffenheimer Andreas Ibertsberger und Christoph Janker gegen die Anti-Doping-Richtlinien verstoßen hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel