Energie Cottbus kann im Heimspiel gegen den 1. FC Köln am Samstag wieder auf Spielmacher Ervin Skela zurückgreifen.

Der albanische Nationalspieler, der gegen den Hamburger SV wegen eines grippalen Infekts gefehlt hatte, wird aller Voraussicht nach wieder in der Startelf stehen.

"Wir bauen auf ihn. Ich hoffe, er hat nicht zu viel Kraft verloren", sagte Trainer Bojan Prasnikar, der nach zuletzt drei Niederlagen in Folge und dem Abrutschen auf einen Abstiegsplatz von seiner Mannschaft einen Sieg fordert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel