vergrößern verkleinern
Heribert Bruchhagen bedankt sich bei Noch-Ausrüster Jako © getty

Der abstiegsbedrohte Bundesligist Eintracht Frankfurt beendet nach elf Jahren die Zusammenarbeit mit seinem bisherigen Ausrüster und wird ab der kommenden Saison in neuem Gewand auftreten.

Wie die Hessen am Freitag einen Tag vor dem Rückrundenstart gegen Hertha BSC (18.30 Uhr/Sky) mitteilten, wird zur neuen Spielzeit ein US-amerikanischer Sportartikelhersteller (Nike) das Dress der Frankfurter bereitstellen.

"Wir hatten eine tolle, erfolgreiche und außergewöhnlich vertrauensvolle Zeit mit Jako und sind unserem langjährigem Partner zu großem Dank verpflichtet", sagte der Eintracht-Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen und lobte das Familienunternehmen aus Mulfingen-Hollenbach.

Die in den Medien kolportierten Zahlen "können wir in dieser Höhe aber nicht bestätigen", sagte Bruchhagen. Den Berichten zufolge soll der Vertrag für fünf Jahre geschlossen worden sein und den Hessen jährlich drei Millionen an Barleistungen in die Kassen spülen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel