Paolo Guerrero hat den Hamburger SV im Bundesliga-Titelrennen einen weiteren Schritt nach vorne gebracht.

Der Peruaner führte die Hanseaten mit seinen Saisontoren Nummer 7 und 8 zum 2:1 (0:0)-Sieg beim Krisenklub Schalke 04 und bis auf einen Punkt an Tabellenführer Hertha BSC Berlin heran.

Das Team von Trainer Martin Jol tanzt damit noch auf drei Hochzeiten.

Für die schwachen Königsblauen, die wohl ihre letzte Chance auf eine Rückkehr in den Europapokal verspielten, verkürzte Jefferson Farfan (80.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel