Felix Magath wird auch in Zukunft als "Alleinherrscher" die Geschicke des VfL Wolfsburg lenken. Entgegen seiner ursprünglichen Absicht will der 55-Jährige dauerhaft in der Doppelfunktion als Trainer und Manager agieren.

"Ich denke, dass ich mit dieser Doppelfunktion jetzt ganz gut zurechtgekommen bin und gedenke diese Funktion daher auch nicht aufzugeben", sagte der Coach im DSF.

Lediglich in bürokratischen und administrativen Dingen benötige er in Zukunft "jemanden, der mich da unterstützt", erklärte Magath weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel