Gegen Vermutungen, das Training sei schuld an den vielen Verletzungen bei 1899 Hoffenheim, hat sich Ralf Rangnick zur Wehr gesetzt.

"Das ist absurd. Dass wir jetzt eine richtige Verletzungsmisere haben, hat mit allem möglichen zu tun, aber nicht damit", sagte der Trainer dem "kicker".

"Die Jungs sind so brutal motiviert, gut zu spielen, gute Ergebnisse zu erzielen, dass sie sich in Grenzsituationen begeben, in die manch anderer gar nicht geht", sieht der 50-Jährige den Einsatz seiner Profis als einen möglichen Grund für Verletzungen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel