Nach der Auftaktpleite bei Schalke 04 ist Hannover 96 im ersten Heimspiel gegen Cottbus nicht über ein 0:0 hinausgekommen.

Die Gastgeber bestimmten die wenig ansehnliche Begegnung zwar, fanden aber kein Mittel gegen die sicher stehende Energie-Defensive. Die beste Chance vergab Arnold Bruggink, als er in der 13. Min. an einer Kopfball-Hereingabe von Mike Hanke vorbeirutschte.

Auch sechs Minuten Überzahl nach einer Gelb-Roten Karte für Daniel Ziebig in der 84.Min. halfen Hannover am Ende nicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel