Hertha BSC Berlin hat die Suspendierung gegen seinen in Ungnade gefallenen Mittelfeldspieler Patrick Ebert aufgehoben.

Der 22-Jährige durfte nach seinem nächtlichen Streifzug und den Ermittlungen wegen des Verdachts des Vandalismus erstmals wieder mit den Profis trainieren.

"Das heißt aber nicht, dass er automatisch am Samstag zum Heimspiel gegen Borussia Dortmund im Kader steht", sagte Herthas Pressesprecher Hans-Georg Felder.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel