Werder Bremen will den ausgeliehenen Stürmer Claudio Pizarro trotz der Affäre um seine Beteiligung an einer Spielerberatungsagentur behalten.

Bremens Manager Klaus Allofs dementierte im "DSF" Gerüchte, Werder wolle den Angreifer aus Peru aus Imagegründen nicht weiter verpflichten.

"Die Meinung, die wir seitens der Geschäftsführung in den letzten Tagen und Wochen vertreten haben, hat weiterhin Bestand. Wir wollen Claudio natürlich für die nächste Saison, vielleicht sogar für zwei weitere Spielzeiten an Werder Bremen binden", sagte Allofs.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel