Spitzenreiter Hertha BSC Berlin bangt vor dem Heimspiel am Samstag gegen Borussia Dortmund um den Einsatz seiner Leistungsträger Andrej Woronin und Arne Friedrich.

Torjäger Woronin hat sich laut Manager Dieter Hoeneß im WM-Qualifikationsspiel der Ukraine in England (1:2) das Nasenbein gebrochen.

Nationalspieler Friedrich hat seinen Muskelfaserriss zwar auskuriert, ist aber noch nicht ganz fit.

"Ich werde nichts riskieren", sagte Trainer Lucien Favre, der den in Ungnade gefallenen Mittelfeldspieler Patrick Ebert wieder in den Kader berief.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel