Bundesligist Hertha BSC plant in der kommenden Saison mit einem deutlich höheren Lizenzspieleretat.

Wie der Berliner Verein am Montag mitteilte, steigen die Aufwendungen von in diesem Jahr 22,9 auf zukünftig 31 Millionen Euro.

Insgesamt stehen sich in den Planungen des Hauptstadtklubs für die Saison 2014/2015 Ausgaben von 81 Millionen Euro und Einnahmen in Höhe von 80,7 Millionen Euro gegenüber.

Die Transfereinnahmen des Klubs belaufen sich auf insgesamt zwölf Millionen Euro.

Ein Großteil davon entfällt auf Stürmer Adrian Ramos, der zum Vizemeister Borussia Dortmund wechselt.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel