Nach dem 1:5-Debakel gegen den VfL Wolfsburg nahm sich Jürgen Klinsmann seine Spieler zur Brust.

"Mir ist wichtig, dass jeder begreift, was auf dem Spiel steht: Das Jahr 2009, die Zukunft des FC Bayern", so der Trainer in einer Kabinenpredigt. "Jeder muss Verantwortung tragen und den Kopf hinhalten. Ich habe zehn Monate den Kopf hingehalten."

Alles sei noch zu gewinnen, betonte Klinsmann, der mit einem Aufräumen am Saisonende drohte. "Spieler müssen wissen, dass es irgendwann mal Konsequenzen geben kann."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel