Karl-Heinz Rummenigge hat nach dem 1:5 in Wolfsburg Jürgen Klinsmann den Rücken gestärkt und wie der Trainer den Druck auf die Mannschaft erhöht.

"Wir unterstützen Jürgen. Es war klug von ihm, den Druck auf die Mannschaft weiterzugeben. Die muss wissen, dass Jürgen kein Blitzableiter ist", stellte der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern klar. "Wir erwarten, dass sich die Mannschaft zerreißt. Wir stehen nun in jedem Spiel in der Pflicht - egal ob gegen Barca oder Frankfurt." Man habe 2 Tage "gelitten, jetzt müssen wir wieder aufstehen".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel