vergrößernverkleinern
© getty

Bundesligist Werder Bremen hat sich von seinem langjährigen Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski getrennt. Das teilte der Klub am Donnerstag mit. Künftig werden der Bundesligakader sowie die U 23 und die Nachwuchsteams der Bremer von Philip Heitmann und Dominik Schwarz betreut.

"Die Zusammenarbeit bezüglich der fachärztlichen sportmedizinischen Betreuung der Bundesligamannschaft wurde einvernehmlich beendet", hieß es in der Mitteilung. Dimanski war 23 Jahre für den viermaligen deutschen Meister tätig, seit 1999 als Mannschaftsarzt.

Dimanski befindet sich seit sechs Jahren in einem Rechtsstreit mit dem Ex-Bremer Ivan Klasnic.

Der Kroate hatte Dimanski und seiner Kollegin Manju Guha vorgeworfen, seine Nierenerkrankung nicht rechtzeitig erkannt zu haben und die beiden Mediziner daraufhin auf Schadenersatz und Schmerzensgeld verklagt. Klasnic lebt seit 2007 mit einer Spenderniere.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel