Jürgen Klinsmann fordert den FC Bayern auf, Ruhe zu bewahren.

"Der Verein darf jetzt nicht, nur weil es schwierig wird, wieder einen Schritt zurückschauen und nur sehen, wie er nächstes Jahr wieder Deutscher Meister wird", sagte der Trainer der "SZ" über den "Verein der Extreme", der gerade eine "Saison der Extreme" erlebe.

Der 44-Jährige ist fest überzeugt, dass sich der Klub, "ob mit oder ohne Klinsmann", langfristig an dem orientieren werde, "was jetzt gerade passiert. Wir haben etwas angestoßen, das ich sehr gern weiterführen möchte."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel