vergrößernverkleinern
Yannick Gerhardt erhielt 2013 die Fritz-Walter-Medaille in der Altersklasse U-19 in Silber © getty

Der deutsche Junioren-Nationalspieler Yannick Gerhardt von Aufsteiger 1. FC Köln hat dem Werben des portugiesischen Rekordmeisters Benfica Lissabon eine Absage erteilt und sich zu seinem Heimatklub bekannt.

"Ich habe mich entschieden und werde meine sportliche Zukunft beim 1.FC Köln fortsetzen", schrieb der 20-Jährige auf seiner Facebook-Seite.

"Wenn dich ein Topclub Europas - und so habe ich Benfica Lissabon in den zwei Tagen kennengelernt - verpflichten will, wäre es fahrlässig, sich das Angebot nicht anzuhören.

Ich möchte dem FC danken, dass er mir erlaubt hat mit Benfica zu sprechen", so der Mittelfeldspieler. Gerhardt hatte erst im Frühjahr seinen Vertrag in Köln bis 2018 verlängert.

Am Wochenende war er zu Sondierungsgesprächen in die portugiesische Hauptstadt gereist.

Offenbar war der Europa-League-Finalist bereit, acht Millionen Euro für Gerhardt zu zahlen.

Hier gibt es alles zur Zweiten Liga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel