vergrößernverkleinern
Philipp Lahm und Thomas Müller spielten schon in der Jugend beim FC Bayern © imago

Noch vor Beginn der Weltmeisterschaft ist dem deutschen Meister Bayern München ein Coup geglückt. Die deutschen Nationalspieler Philipp Lahm (30) und Thomas Müller (24) haben ihre Verträge beim Doublegewinner vorzeitig um jeweils zwei Jahre verlängert. Lahm bleibt bis 2018 bei den Bayern, Müller sogar bis 2019.

Kapitän Lahm spielt mit Unterbrechungen seit 1995 für die Münchner, Müller seit 2000. Lahm will nach Ende des neuen Kontraktes aufhören. "Es ist definitiv mein letzter Vertrag, ich werde meine Karriere beim FC Bayern beenden. Das war immer mein Wunsch. Ich bin darüber sehr froh und glücklich", sagte er.

[tweet url="//twitter.com/search?q=%23Lahm"]

Lahm hat für den Rekordmeister bislang 260 Bundesligaspiele absolviert und acht Tore erzielt.

Müller beendete mit der Unterschrift jegliche Wechselspekulationen. Zuletzt soll der englische Rekordmeister Manchester United interessiert gewesen sein. Davor war der Offensivspieler auch mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht worden.

[tweet url="//t.co/4tHCeKAdPP"]

"Es gab sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen des Vereins, die mir verdeutlicht haben, dass ich hier am richtigen Ort bin", sagte Müller, der es bisher auf 165 Bundesligaspiele und 58 Tore bringt: "Ich habe das Gefühl, ein wichtiger Bestandteil der Planungen des Vereins zu sein."

[tweet url="//twitter.com/esmuellert_"]

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete beide als "sehr wichtige Bausteine des FC Bayern. Beide sind dem Klub seit Beginn ihrer Karrieren treu geblieben und werden hier auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen", sagte der 58-Jährige, der Lahm und Müller zugleich alles Gute "auf dem Weg zum Titelgewinn" bei der WM in Brasilien wünschte.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel