Patrick Helmes hat Jens Lehmann die Heimpremiere vermasselt: Der VfB musste sich im eigenen Stadion starken Leverkusenern mit 0:2 geschlagen geben.

Die Gäste gingen nach einer guten Anfangsphase verdient in Führung, nachdem Arthur Boka den Ball im eigenen Sechzehner quer legte und Lehmann nach dem Schuss von Helmes aus kurzer Distanz ebenfalls schlecht aussah.

Der VfB kam zwar in der zweiten Hälfte besser ins Spiel, wirkte aber dennoch müde und ideenlos gegen gut stehende Leverkusener. Offensiv zeigten die Gastgeber einfach zu wenig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel