Kein Sieger im Duell des Tabellen-Zweiten gegen den -Dritten der vergangenen Saison.

Werder war zu Beginn beider Halbzeiten die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Torsten Frings verdient in Führung. Rückkehrer Pizarro zeigte sich lauffreudig und hatte vor der Pause zwei gute Möglichkeiten, lediglich Schober bewahrte die Gäste vor einem höheren Rückstand. Die Bremer versäumten es, den Sack zuzumachen.

Erst in der Schlussphase steigerten sich die "Königsblauen" und konnten durch Heiko Westermann den späten Ausgleich erzielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel