vergrößernverkleinern
Ilkay Gündogan spielt seit 2012 bei Borussia Dortmund © getty

Nationalspieler Ilkay Gündogan vom deutschen Vizemeister Borussia Dortmund hat sich zu Wochenbeginn einer Operation am Rücken unterzogen und darf auf ein Comeback in etwa drei Monaten hoffen.

Nachdem eine konservative Behandlung keine entscheidenden Forschritte gebracht hatte, entschloss sich der Mittelfeldstratege, der wegen einer Nervenentzündung am Rücken bereits seit August 2013 pausiert, zu einem Eingriff.

Bei der Operation in der Schön-Klinik in München-Harlaching wurde ein "minimalinvasiver Eingriff an der Lendenwirbelsäule komplikationsfrei und erfolgreich vorgenommen", heißt es in einer Pressemittteilung des BVB.

[tweet url="//t.co/Jscwiw8G8k"]

Die behandelnden Ärzte gehen davon aus, dass die Rehabilitation drei Monate in Anspruch nehmen wird.

Einer Rückkehr Gündogans in den Profi-Spielbetrieb soll anschließend nichts mehr im Wege stehen.

Gündogan fehlte den Borussen fast in der kompletten vergangenen Saison. Den letzten Einsatz bestritt der 23-Jährige im Länderspiel am 14. August 2013 in Kaiserslautern gegen Paraguay (3:3).

Seinen Vertrag beim BVB hatte er vor zwei Monaten vorzeitig um ein Jahr bis 2016 verlängert.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel