vergrößernverkleinern
Der Norweger Omar Elabdellaoui absolvierte 44 Pflichtsspiele für Braunschweig © getty

Omar Elabdellaoui verlässt Bundesliga-Absteiger Eintracht Braunschweig und wechselt zum griechischen Meister und Pokalsieger Olympiakos Piräus. Das teilte die Eintracht am Mittwoch mit.

"Entgegen der Spekulationen konnten wir uns dafür, dass er in der kommenden Saison nicht mehr bei uns spielt, mit Piräus auf eine Kompensationszahlung einigen.

Über die Summe wurde Stillschweigen vereinbart", sagte Braunschweigs sportlicher Leiter Marc Arnold.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel