vergrößernverkleinern
Sascha Riether im Spiel gegen den FC Chelsea. © getty

Die Rückkehr des früheren Nationalspielers Sascha Riether zum Bundesligisten SC Freiburg steht unmittelbar bevor.

Die offizielle Bestätigung des hochkarätigen Transfers durch den Klub stand am Mittwochmittag zwar noch aus, auch beim Trainingsauftakt im Breisgau fehlte der 31-Jährige.

Trainer Christian Streich freute sich dennoch bereits auf den Neuzugang. "Ich kenne Sascha schon sehr lange, das ist eine schöne Sache", sagte der 49-Jährige:

"Für ihn gilt jetzt aber erstmal ankommen und reinfühlen in die Bundesliga."

Auch Sportdirektor Klemens Hartenbach äußerte sich hochzufrieden über die bisherigen Verhandlungen:

"Der Kontakt mit ihm ist in den letzten Jahren nie abgebrochen, er kennt alle Abläufe in Freiburg. In allen Gesprächen war das Feuer in seinen Augen zu sehen."

Riether hatte zuletzt unter dem früheren Meistertrainer Felix Magath beim englischen Premier-League-Absteiger FC Fulham gespielt.

Schon in der A-Jugend hatte der vielseitige Akteur unter Streich in Freiburg trainiert und war 2002 zu den Profis befördert worden.

2007 wechselte Riether zum VfL Wolfsburg, mit dem er 2009 deutscher Meister wurde.

Ab Sommer 2011 war der Rechtsfuß zudem für eine Saison beim 1. FC Köln aktiv. Für die Nationalmannschaft absolvierte Riether zwei Spiele.

Hier gibt es alles zur Bundesliga

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel